Damped Concentric Mode erklärt

/ Mai 19, 2020/ Allgemein, Technologie

Was ist eigentlich: Monitor Audio Damped Concentric Mode

Schnittbild Monitor Audio Damped Concentric Mode

Damped Concentric Mode (kurz DCM) wurde mit der Monitor Audio Bronze 6G-Serie eingeführt und beschreibt die spezielle Konstruktion der Tieftöner und Tief-/Mitteltöner.

Schnellnavigation zur Damped Concentric Mode-Technologie

  1. Das Problem mit den Eigenresonanzen
  2. Aufbau und Wirkprinzip der DCM-Technologie
  3. Ein Frequenzschrieb zur Verdeutlichung
  4. Individuelle Optimierung und Anpassung der Chassis
  5. Lautsprecher, in denen die DCM-Technologie zum Einsatz kommt
  6. Weitere Infos und Bezugsquellen
  7. Kontakt

Das Problem der Eigenresonanz bei Tieftönern und Tief-/Mitteltönern

Ein Problem, welches jeder Lautsprecher hat, sind Eigenschwingungen des Lautsprecherchassis. Sie schwingen also stark mit, wenn sie mit der sogenannten Resonanzfrequenz angeregt werden.

Sprich: die Frequenz der dem Chassis zugeführten Energie liegt genau auf der Eigenfrequenz des Chassis, wodurch das Chassis neben der erwünschten Frequenz – dem Musiksignal – auch noch Energie aus seiner Eigenfrequenz hinzufügt und damit das Musiksignal verfälscht.

Opernsängerinnnen (und wahrscheinlich auch andere Menschen) können Gläser allein mit der Kraft ihrer Stimme zum Zerbersten anregen, indem sie genau auf der Eigenfrequenz/Resonanzfrequenz des Glases singen. Die Schallwellen regen das Glas zum Schwingen an, und das schwingt (bei genug zugeführter Energie) irgendwann so heftig, dass es schlussendlich zerbricht.

Zurück zur Übersicht

Aufbau und Wirkprinzip der Damped Concentric Mode-Technologie

Üblicherweise verschiebt man die Eigenresonanz bei Tieftönern und Tief-/Mitteltönern soweit nach oben, dass sie im nicht mehr hörbaren Bereich entstehen.

Damit das funktioniert, ist allerdings eine relativ aufwendige Frequenzweiche von Nöten, die zum einen die Kosten erhöht und zum anderen stets einen Eingriff in das Musiksignal bedeutet. In der Monitor Audio Bronze-Serie in der 6. Generation hat man sich für einen anderen Weg entschieden.

In dieser Serie wurde die Chassisgeometrie so angepasst, dass die Chassis die Moden (also die unerwünschten Auslenkungen) abfangen und soweit dämpfen, dass sie sich kaum noch im Musiksignal bemerkbar machen. Somit sind sie zwar im hörbaren Bereich, sind aber so gut wie nicht mehr wahrzunehmen.

Zurück zur Übersicht

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte – Hier ist der Frequenzschrieb

Frequenzschrieb Bronze 100 auf Achse

Was Sie auf dem oberen Bild sehen, ist der Frequenzverlauf der Monitor Audio Bronze 100 und ihren eingezeichneten Moden bei 3,1 kHz und 6,2 kHz. Der „perfekte“ Lautsprecher hätte einen aalglatten Frequenzgang, ohne Pegelabweichungen nach oben oder unten – jede Frequenz würde gleichlaut übertragen (dass das nicht unbedingt akustisch perfekt sein muss stimmt, ist aber hier nicht Gegenstand der Betrachtung).

Üblicherweise würde man die erste Mode bei 3,1 kHz versuchen zu unterdrücken bzw. soweit wie möglich außerhalb des am Klanggeschehen beteiligten Frequenzbereichs hinauszuschieben. Dazu sind mehr Bauteile auf der Frequenzweiche nötig und der „Ausschlag“ macht sich letztlich doch im Gesamtklangbild bemerkbar.

Bei der Monitor Audio Bronze 6G sieht man hingegen, dass die Eigenresonanz „bewusst in Kauf genommen wurde“ und diese sich harmonisch in den Frequenzverlauf integrieren.

Zurück zur Übersicht

Jedes Lautsprecherchassis wird individuell entwickelt und optimiert

Die Lautsprecherchassis sind jeweils für ihren individuellen Einsatzzweck entwickelt und optimiert. Nur so ist garantiert, dass jedes Chassis optimale Leistung und besten Klang liefert.

In der Monitor Audio Bronze 6G-Serie fünf unterschiedliche, eigens entwickelte Chassis zum Einsatz. Und zwar:

Zurück zur Übersicht

In welchen Lautsprechern ist der Monitor Audio Damped Concentric Mode verbaut?

Monitor-Audio-Bronze-6G-Familie-Urban-Grey

Aktuell (Stand Mai 2020) kommt die Damped Concentric Mode-Technologie in den Lautsprechern der Monitor Audio Bronze 6G-Serie zum Einsatz. Also den Kompaktlautsprechern Bronze 50 und Bronze 100, den Standlautsprechern Bronze 200 und Bronze 500, dem Center-Lautsprecher Bronze C150 und den beiden Surround-Lautsprechern Bronze FX und Bronze AMS.

Zurück zur Übersicht

Sie möchten sich die Monitor Audio Bronze-Serie anhören?

Hier geht es zur Monitor Audio-Händlersuche.

Noch nicht gefunden was Sie suchen?

Noch mehr Informationen gibt es unter: monitoraudio.de

Sie haben eine Frage, Anregung oder einen Wunsch?

Schreiben Sie uns über unser Kontaktformular.
Wir melden uns dann umgehend bei Ihnen. Vielen Dank!

Sie möchten immer auf dem Laufenden bleiben?

Dann folgen Sie uns doch auf Facebook!

Zurück zur Übersicht